Lymphdrainage

Wirksame Entstauung von Flüssigkeit (Lymphe) ohne Medikamente

Allgemeine Informationen

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Therapie.

 

Ziel der Manuellen Lymphdrainage ist es,die Kontraktion der Lymphgefässe und damit die Lymphtransportkapazität zu erhöhen.

 

Durch die speziellen Griffe kommt es zu einer vermehrten Einströmung von Lymphflüssigkeit aus dem Gewebe in die Lymphgefässe und wenn vorhanden zur Lockerung von verhärtetem Bindegewebe.

 

Das Lymphgefässsystem des Körpers hat die Aufgabe, die Flüssigkeit (Lymphe) aus dem Gewebe aufzunehmen und in die Blutgefässe abzuleiten. Eine gestörte Funktionsfähigkeit dieses Drainagesystems zum Beispiel infolge von Verletzungen oder nach Operationen kann zu einer Ansammlung von Flüssigkeit in den Zellzwischenräumen führen. Als Folge davon können Schwellungen entstehen.

 

Die manuelle Lymphdrainage ist eine entstauende Massnahme, mit deren Hilfe die Motorik der Lymphgefässe angeregt und damit der Abtransport überschüssiger Gewebsflüssigkeit erleichtert werden soll. Darüber hinaus hat die Lymphdrainage eine stark entspannende und beruhigende Wirkung und sie regt das Immunsystem an. 

 

Die Technik wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts von einem Chirurgen erwähnt. Nach einigen Forschungen und Versuchen von einem Physiotherapeuten tat sich dieser mit zwei Ärzten zusammen, um die Methode verbreiten zu können. Dr. Vodder und Dr. Asdonk prägten vor allem den Begriff der manuellen Lymphdrainage, Dr. Földi den der komplexen physikalischen Entstauungstherapie. 

 

Unter der manuellen Lymphdrainage versteht man eine langsame Dreh- und Verschiebetechnik, welche vor allem auf die Haut und das Unterhautgewebe einwirkt. Dies erfolgt so sanft, dass keine Reaktion in Richtung Rötung oder Schmerz erfolgt. 

 

Die komplexe physikalische Entstauungstherapie beinhaltet zusätzlich die Anlage von Kompressionsbandagen und Entstauungsgymnastik. 

 

Bei massiven Blutergüssen können spezielle Anlagen von Kinesiotapes Abhilfe schaffen. 


Unser Angebot

  • Problemerfassung
  • Behandlung
  • Instruktion von Heimübungen

Bei Verordnung übernimmt die Krankenkasse / Unfallkasse die Kosten der Behandlung und anteilig die Kosten des Materials

  • 30 Min. - CHF 60.-
  • 60 Min. - CHF 120.-

Termin vereinbaren:

Sie haben Fragen dazu? Sie interessieren sich für eine Behandlung oder haben Sie bereits eine Verordnung? 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.



Indikationen

  • nach Operationen aller Art
  • bei Medikamenteneinnahme z. B. Corticoide 
  • geschwollene Arme oder Beine
  • müde und schwere Beine
  • Lymphödem
  • Lipolymphödem
  • Lipödem
  • grossflächige Blutergüsse
  • Morbus Sudeck
  • nach Krebsbehandlungen - nach Rücksprache des Arztes
  • zur allgemeinen Entgiftung des Körpers
  • und viele mehr...

Es wird unterschieden zwischen:

 

  • Primärem Lymphödem, Lymphstau durch angeborene Fehlbildungen oder Funktionsstörungen des Lymphsystems

 

  • Sekundäres Lymphödem, als Folge von Operationen,Bestrahlungen, Krankheiten, Verletzungen oder Infektionen

 

  • Lipolymphödem, wachsendes Fettgewebe was auf das Lymphsystem drückt

 

  • Lipödem, Fettverteilungsstörung

 

  • Phleb- Lymphödem, Folge von Venenerkrankungen.

Öffnungszeiten: 

 

Montag bis Freitag

07:00 - 21:00 Uhr

 

Samstag

08:00 - 18:00  Uhr

 

HIER SIND WIR:

Download: 

Download
Broschüre Sport Physiotherapie Halle 41
Physiotherapie Version 08.11.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Kontakt 

 

Halle 41 Sport Physiotherapie  AG

Steinackerstrasse 41

8302 Kloten

 

WhatsApp: 079 133 11 94 

E-Mail: physio@halle41.ch

 

Telefon: 044 814 19 19   (7 Tage die Woche)

Fax: 044 803 90 01 (Verordnungen)

 

Gratis Kinderhortbetreuung!